Einladung der ICA Expertengruppe für archivische Erschließung

Allgemein

von Martin Stürzlinger

Die ICA Expertengruppe für archivische Erschließung (Experts Group on Archival Description – EGAD) lädt alle Interessierten dazu ein, den Entwurf des neuen Erschließungsstandards „Records in Contexts (RiC)“ zu kommentieren. In der fertigen Version wird dieser Standard für Archivbeschreibungen aus einem Begriffsmodell (RiC-CM) und einer formalen Ontologie (RiC-O) bestehen. Kommentare zu diesem ersten Entwurf von RiC-CM können bis zum 31. Dezember 2016 abgegeben werden. Ein Entwurf zu RiC-O wird noch 2016 veröffentlicht werden.

Der Text zu RiC-RM ist hier verfügbar: http://www.ica.org/egad-ric-conceptual-model-ric-cm-01pdf

Kommentare zum Entwurf bitte an: egad@ica.org

Beim ICA Kongress in Seoul, Korea, werden drei Mitglieder der Arbeitsgruppe EGAD am 8. September 2016 von 15:00-16:30 einen Überblick über den Standard RiC geben. Diese Präsentation wird nach dem Kongress verfügbar gemacht.

Seit 2012 hat EGAD mit Mitgliedern aus 13 Ländern den neuen Standard für archivische Erschließung, basierend auf archivischen Prinzipien erstellt. Dabei wurden folgende Faktoren in die Überlegungen einbezogen: Die Kritik an der gegenwärtigen Praxis, bewährte oder entstehende nationale Begriffsmodelle, Modelle von verwandten Berufsgruppen sowie die Herausforderungen durch neue oder entstehende Kommunikationsmethoden.

Ziel dieses Standards ist die Harmonisierung und Integration der vier bestehenden Standards: ISAD(G) – Internationale Grundsätze für die archivische Verzeichnung

ISAAR(CPF), Internationaler Standard für archivische Normdaten (Körperschaften, Personen, Familien), (ISDF) internationaler Standard zur Beschreibung von Funktionen,  (ISDIAH) Internationaler Standard für die Verzeichnung von Institutionen mit Archivbeständen.

RIC-CM baut auf dieser bewährten Basis auf, führt die bestehenden Standards zusammen und erleichtert den Brückenbau zu Erschließungsansätzen verwandter Fachgebiete.

Die Arbeitsgruppe EGAD freut sich auf Anregungen und Kommentare zum Entwurf von RiC-CM.


The ICA Experts Group on Archival Description (EGAD) is pleased to announce the release for public comment the initial draft of the first part of a two-part standard for archival description named Records in Contexts (RiC). When completed, the standard will include a conceptual model (RiC-CM), and a formal ontology (RiC-O). The current release of the initial draft of RiC-CM will remain available for public comment until 31 December 2016. A draft of RiC-O will be released for public comment late in 2016.

RiC-CM is available here: http://www.ica.org/egad-ric-conceptual-model-ric-cm-01pdf

Comments should be sent to: egad@ica.org

At the ICA Congress in Seoul, Korea in September 2016, three representatives from the EGAD will provide an overview and introduction to RiC on Thursday, 8 September, 15:00-16:30. The session will be available in Chinese, English, French, and Korean.  

Since 2012, with members from thirteen countries, the EGAD has been developing the new standard for the description of records based on archival principles. In the course of its work it has taken into consideration critiques of current practices, established and emerging national conceptual models as well as the models of allied professional communities, and the opportunities presented by new and emerging communication technologies. The objective of the standard is to reconcile, integrate, and build on the four existing standards: General International Standard Archival Description (ISAD(G)); International Standard Archival Authority Records—Corporate Bodies, Persons, and Families (ISAAR(CPF)); International Standard Description of Functions (ISDF); and International Standard Description of Institutions with Archival Holdings (ISDIAH).

The EGAD looks forward to receiving comments on the draft RiC-CM.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.