ICA Jahreskonferenz: Bericht aus Mexiko-Stadt

Aktuelles, Allgemein, Kulturpolitik

Ein Gastbeitrag von Bettina Joergens (VdA-Vorstand/Steering Committee / LAV NRW)

Obwohl die ICA Jahreskonferenz erst am Montag, 27.11.2017 beginnt, sind schon zahlreiche Archivarinnen und Archivare aus der ganzen Welt in Mexiko-Stadt. Bereits am Wochenende fanden zahlreiche Sitzungen der ICA -Gremien statt, auch das Steering-committee traf sich. 

Bei der Sitzung am Samstagvormittag waren die Kolleginnen und Kollegen aus Norwegen, den USA, Chile, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Israel und Deutschland dabei, außerdem ein Gast aus Kanada und für ein paar Tagesordnungspunkte die neue ICA Generalsekretärin Athea Seles‎. Dieses Treffen stand auch unter dem Eindruck der Trauer über den sehr plötzlichen Tod von Cristina Bianchi (Schweiz), die viele Jahre im Steering-committee und bei zahlreichen anderen internationalen Aktivitäten mitwirkte.

Das SPA Stearing-committee in Mexico-Stadt.

In der kurzen Sitzung sprachen wir unter anderen über den Workshop, den das Steering-committee bei dieser Konferenz anbietet: Diesmal wird es sehr praktisch – es sollen in Arbeitsgruppen verschiedene Situationen geübt werden, in denen ArchivarInnen bzw. Records Manager in sehr wenigen Minuten ihre Botschaft darlegen müssen, beispielsweise die Bedeutung einer normgerechten Schriftgutverwaltung für unsere Gesellschaft,. Wer kennt solche Situationen nicht?  Das Steering-committee wird danach  dazu ein Toolkit erarbeiten (siehe dazu auch unsere Website).

Eine der Hauptaufgaben des Steering-committee der Section of Professional Associations ist, den Austausch unter und mit den Archiv- und Records Management -Organisationen zu fördern und so die  KollegInnen dieser Verbände mehr für internationale Themen und die internationale Arbeit zu interessieren. Wegen des Africa Programs liegt der Fokus zurzeit besonders auf afrikanischen Archiven. Eine der Herausforderungen des Steering Committees ist (leider), valide Kontaktdaten zusammenzustellen. Das gilt insbesondere für die afrikanischen Organisationen (aber nicht nur!)  Dies ist z.B. wichtig für die Versendung es Newsletters.

Auf archivarischen Spuren in Mexico-Stadt.

Das Steering Committee plant übrigens, bei der nächsten Jahreskonferenz in Kamerun (November 2018) einen Workshop anzubieten, um die Zusammenarbeit mit den afrikanischen Kolleginnen und Kollegen zu verbessern.

‎Kommunikation ist ohnehin eines unserer Hauptthemen des Steering Committee-Business Plans. Denn auch die Website ist eine Baustelle. Einiges wurde bereits verbessert, also übersichtlicher gestaltet (insb. das Menü): Schauen Sie doch einfach mal vorbei!

Das nächste Treffen findet Ende Mai 2018 auf Einladung des VdA in Berlin statt. Die Frühjahrstreffen sind mehrtägig und für die Arbeit des Steering Committees ungeheuer wichtig. Morgen beginnt die Konferenz, von der ich für den Blog berichten werde.

Ein Gedanke zu „ICA Jahreskonferenz: Bericht aus Mexiko-Stadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.