Ank.: Blogs als Werkzeuge der Archivarbeit, 11.-12.10.2018

Veranstaltungstipps

Aus der Vorankündigung des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums Brauweiler:

Im Februar 2003 erschien im Gemeinschaftsblog „Archivalia“ der erste Blog-Artikel der deutschen Archivszene und setzte damit den Startpunkt für die Nutzung von Blogs in der Archivarbeit. Fünfzehn Jahre später zählt die „Liste deutschsprachiger Archivblogs“ immerhin 71 aktive und inaktive Blogs und dokumentiert, dass Blogs die beliebteste Web 2.0-Anwendung von Archivarinnen und Archivaren in Deutschland sind. 

Seit August 2014 publiziert das Gemeinschaftsblog „1914-1918: Ein rheinisches Tagebuch“ zahlreiche Quellen zum Verlauf des Ersten Weltkriegs im Rheinland und ist damit zwar nicht das einzige Blog dieser Art, stellt aber als offenes Gemeinschaftsprojekt und hinsichtlich der Projektlaufzeit sicherlich eine Besonderheit dar. Ende 2018 werden die beteiligten Archive 
parallel zum Kriegsende vor 100 Jahren ihre letzten Quellen veröffentlichen und für die weitere Nutzung zur Verfügung stellen. Die Redaktion des Projekts nimmt dies zum Anlass, sowohl die eigene Arbeit zu bilanzieren als auch das Phänomen „Blog“ als digitales Leitmedium der Archive intensiv zu betrachten. 

Neben Vorträgen bietet eine Workshop-Phase den Teilnehmenden die Gelegenheit neue Blog-Projekte vorzustellen, sich über technische Möglichkeiten von Blog-Software auszutauschen oder neue Tools für Blogs kennenzulernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.