Kategorie-Archiv: Bildungsarbeit

Die Citizen Science Strategie 2020 für Deutschland und die Archive

von Thekla Kluttig

Fachvortrag in der Ersten Gemeinsamen Arbeitssitzung beim 86. Deutschen Archivtag 2016 in Koblenz

Seit 1984 trifft sich der Arbeitskreis Stadtgeschichte Sankt Augustin zum Austausch über geschichts- und heimatkundliche Themen. Das Stadtarchiv informiert auf seiner Website über den Arbeitskreis und arbeitet eng mit ihm zusammen. So erstellen Mitglieder der Fotogruppe des Arbeitskreises ehrenamtlich Aufnahmen zur Entwicklung der Stadt für die Bildsammlung des Stadtarchivs.

Zwischen 2009 und 2013 erschließen ehemalige Mitarbeiter der Fluggesellschaft Swissair in einem Crowdsourcing-Projekt maßgebliche Teile des Fotoarchivs der Swissair, die sich im Bildarchiv der ETH-Bibliothek in Zürich befinden. Das Bildarchiv hat seine Aktivitäten zur Identifizierung von Fotos durch interessierte und kundige Bürgerinnen und Bürger seitdem deutlich ausgeweitet. Auf seinem Blog berichtet es u. a. über die Identifizierungserfolge, und durch die große Reichweite des Blogs wird auch das Carola-Schlösschen in Dresden – weit entfernt von der Schweiz – erkannt.

Weiterlesen

Eröffnungsveranstaltung des 86. Deutschen Archivtages

von Bettina Joergens

Zur Eröffnung des 86. Deutschen Archivtags in Koblenz 2016 hielt – nach der Begrüßung durch den VdA-Vorsitzenden Ralf Jacob und den Grußworten – der Journalist Georg Mascolo den Einführungsvortrag. Georg Mascolo ist der Leiter der Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung, die immer wieder mit politisch brisanten Recherchen auf sich aufmerksam macht und wichtige Debatten sowie Nachfragen anstößt (http://www.ndr.de/der_ndr/daten_und_fakten/Recherchekooperation-NDR-WDR-und-SZ,kooperationen100.html).Weiterlesen

„Retten Sie Ihre Videokassetten! Von der U-matic bis zur VHS-Kassette“

Ansichtsmaterial

Fachtagung der Katholischen Akademie Schwerte in Kooperation mit dem Arbeitskreis Filmarchivierung NRW am 27. Oktober 2016 in Schwerte.

In Archiven mit Film- und Videobeständen wird oft eine Vielzahl analoger und digitaler Videoformate aufbewahrt, die aufgrund formatspezifischer Besonderheiten unterschiedlich gefährdet sind und spezielle konservatorische Maßnahmen erfordern. Zu den Videoformaten, die aktuell sehr vom Zerfall bedroht sind, zählt das U-matic-Format. Aber auch jüngere Formate wie die Betacam- oder die weit verbreiteten VHS- und SVHS-Kassetten nähern sich ihrem Lebensende.

Weiterlesen

Ein Kinder- und Jugendbuch als Produkt einer Bildungspartnerschaft von Archiv und Schule

Das Stadtarchiv Dülmen unterhält seit 2012 eine so genannte ‘Bildungspartnerschaft’ mit der städtischen Hermann-Leeser-Realschule. Nach verschiedenen gemeinsamen Projekten im Bereich der Erinnerungskultur entstand 2015 aus dieser Kooperation ein als ‘Graphic Novel’ gestaltetes Kinder- und Jugendbuch, das mit einem Preis beim NRW-weiten Wettbewerb „Kooperation.konkret“ ausgezeichnet wurde. Erzählt wird darin die Geschichte von Helga Becker-Leeser, Tochter des jüdischen Unternehmers Hermann Leeser (Suizid in Polizeihaft im November 1938). Weiterlesen

Neu gestaltetes Archivportal Thüringen

Gestern wurde im Rahmen einer wissenschaftlichen Tagung im Stadtarchiv Erfurt das neu gestaltete Archivportal Thüringen vorgestellt.

Derzeit veröffentlichen 150 Archive allgemeine Archivdaten und Fachinformationen zum verwahrten Archivgut. Die in den vergangenen Jahren stetig gestiegene Datenbasis umfasst mittlerweile über 12.200 Archivbestände mit 1.100 Online-Findbüchern – zum Teil mit Links zu den Digitalisaten der Unterlagen.

http://www.archive-in-thueringen.de/

Quelle: Thüringer Staatskanzlei – Medieninformation 156/2016

Die Fachstelle Archiv der Deutschen Digitalen Bibliothek bekommt Verstärkung

Ab sofort werden archivische Einrichtungen bei Datenlieferungen an die Deutsche Digitale Bibliothek und an das Archivportal-D gleich von zwei Mitarbeitern der Fachstelle Archiv unterstützt: Der Koordinator Oliver Götze und der neue Kollege Matthias Forster stehen nun gemeinsam für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung.

Weiterlesen

Entwurf: Leitbild des VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare

Am 29. September 2016 wird im Rahmen des 86. Deutschen Archivtags in Koblenz die VdA-Mitgliederversammlung 2016 stattfinden, zu der alle VdA-Mitglieder sehr herzlich eingeladen sind. Die Tagesordnung der Mitgliederversammlung finden Sie im gedruckten Programmheft oder hier. Unter TOP 5 wird der Mitgliedschaft das vom Gesamtvorstand VdA erarbeitete Leitbild für den Verband vorgestellt. Den Entwurf des Gesamtvorstandes finden Sie untenstehend. Kommentare und Diskussionen zu diesem Entwurf sind ausdrücklich gewünscht.

Offizielle Änderungsanträge von VdA-Mitgliedern unter Angabe der Absenderdaten sind allerdings per E-Mail (leitbild@vda.archiv.net) oder auf dem Postweg bis spätestens 22. Juli 2016 direkt an die Geschäftsstelle zu senden.

Weiterlesen

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte?“ – Archivpädagogenkonferenz am 10./11. Juni 2016 in Stuttgart

von Annekatrin Schaller

Der Arbeitskreis Archivpädagogik und Historische Bildungsarbeit im Verband deutscher Archivarinnen und Archivare lädt zur diesjährigen Archivpädagogenkonferenz am 10. und 11. Juni 2016 in Stuttgart ein. Gemeinsam mit dem Stadtarchiv Stuttgart hat der Arbeitskreis für die Jubiläumskonferenz – die 30.! – ein interessantes Programm zum Thema „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte? – Visuelle Quellen in der Historischen Bildungsarbeit“ zusammengestellt. Die Konferenz wird wieder die aktuelle wissenschaftliche Diskussion in der Geschichtsdidaktik mit Praxiserfahrungen verbinden. Bilder stellen meist ein niedrigschwelliges Angebot dar und dienen oft als erster Einstieg in Themen. Weiterlesen

Pressemitteilung zum 8. TAG DER ARCHIVE „Mobilität im Wandel“ am 5./6. März 2016 – bundesweit

Am 8. TAG DER ARCHIVE am 5. und 6. März 2016 nehmen überall in Deutschland unter dem Motto „Mobilität im Wandel“ mehr als 300 Archive teil.

„Mobilität“ ist mehr als einfach nur eine Bewegung von A nach B. Der Begriff hat soziale, politische, technische und wirtschaftliche Dimensionen, die einander im Laufe der Geschichte wechselseitig beeinflusst haben. Man betrachte etwa die Erfindung der Eisenbahn und den dadurch angestoßenen wirtschaftlichen und politischen Wandel im 19. Jahrhundert, der wiederum einen starken Impuls für Kunst und Literatur bot. Die Aktualität des Themas Mobilität zeigt sich auch auf gänzlich „untechnischen“ Gebieten – wie etwa beim Thema Migration, was sich in Völkerwanderungen, Flüchtlingsbewegungen oder Auswanderungswellen wiedererkennen lässt. Nicht zuletzt gibt es auch die „Soziale Mobilität“: Der Auf- und Abstieg von Menschen in der modernen Industriegesellschaft. All diese Themen haben ihren Niederschlag in Archiven gefunden.
Weiterlesen