Trommel und Archivtag

Archivwahrnehmung

Im wahrsten Sinne des Wortes „mit einem Paukenschlag“ wurde am gestrigen Mittwoch der 85. Deutsche Archivtag in Karlsruhe eröffnet. Mal eine ganz andere Eröffnungsveranstaltung, die statt eines Vortrags durch ein Trommelkonzert und ein Interview zwischen Dr. Susanne Asche und dem Komponisten Wolfgang Rihm ausgestaltet war.  Eine tolle und abwechslungsreiche Veranstaltung, die gleichzeitig auch die bunte Vielfalt an Menschen und Ideen in der deutschen Archivlandschaft widerspiegelt, die sich zurzeit in Karlsruhe trifft. Über 750 Kolleginnen und Kollegen sind angereist, um sich zu vernetzen, von und miteinander zu lernen und um das Deutsche Archivwesen weiterzuentwickeln. Sehr viele junge Kolleginnen und Kollegen sind auch dabei. Eine riesige Chance, das Wissen der „Erfahrenen“ an die „Jungen“ zu geben und gleichzeitig neue Impulse von der „Archivjugend“ zu erhalten, um den eigenen Horizont zu erweitern. Ich freue mich auf die kommenden Tage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.