re.photos – Webportal zur Rephotographie

Bildungsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus des Westfälischen Friedens 1946/2015 (Museum Industriekultur/Universität Osnabrück CC BY-NC-ND 4.0)
Rathaus des Westfälischen Friedens 1946/2015 (Museum Industriekultur/Universität Osnabrück CC BY-NC-ND 4.0)

Nicht nur im kommunalen Archivwesen sehr beliebt: Analoge Publikationen mit alten Stadt- und Gebäudeansichten, manchmal auch einer heutigen modernen Ansicht gegenübergestellt.

Im Rahmen einer Bachelorarbeit wurde kürzlich an der Universität Osnabrück (Institut für Informatik unter Betreuung von Prof. Dr. Oliver Vornberger) das Portal re.photos entwickelt, das die digitale Gegenüberstellung bzw. genauer gesagt die Übereinanderlegung von alten und neuen Fotos ermöglicht. Voraussetzung: Beide Fotos müssen aus ähnlicher Perspektive aufgenommen worden sein. Derzeit wird im Rahmen eines weiteren Projektes an einer App gearbeitet, mit deren Hilfe man die möglichst genaue Aufnahmeposition des alten Fotos ermitteln kann.

Die Nutzung des Portals ist für jedermann kostenfrei nach einer Registrierung möglich. Nach dem Upload in das Portal müssen die Fotos mit Metadaten ergänzt und mehrere markante Punkte auf beiden Fotos markiert werden, ähnlich wie z.B. beim Georeferenzieren zweier Karten. Nach der Berechnung passen die Fotos idealerweise genau aufeinander und können per Slider miteinander verglichen werden. In der Rubrik „Stöbern“ finden sich bereits einige beeindruckende Beispiele, zumeist Gebäudeaußenaufnahmen.

Das Projekt ist – als Ergebnis einer Bachelorarbeit – derzeit abgeschlossen. Bei Interesse besteht aber nach Auskunft des Projektbetreuers die Möglichkeit zur Weiterentwicklung. Denkbar wäre es so z.B. auch, die so erstellten Vorher-Nachher-Fotos außerhalb des Portals, z.B. auf einer Internetseite zu publizieren. Damit sind mehrere Anwendungsbereiche für Archivare und Historiker denkbar (Online-Präsentation von „Vorher-Nachher-Fotos“ im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, Forschungen zur Entwicklung von Gebäuden etc.).

Mehr Infos und Ansprechpartner finden sich hier.

Ein Gedanke zu „re.photos – Webportal zur Rephotographie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *