International Council on Archives (ICA)

Aktuelles, Allgemein, Internationales

Section on University and Research Institution Archives Jahreskonferenz

Call for Papers
“Archive, Ethik und die Gesellschaft”

Die ICA-SUV-Jahreskonferenz 2021 wird in Deutschland stattfinden und vom EMBL-Archiv sowie dem Archiv der Universität Heidelberg organisiert.

Wegen der unabsehbaren Entwicklung der COVID-19-Pandemie ist zum momentanen Zeitpunkt eine Hybridkonferenz vorgesehen. Wir hoffen, einige TeilnehmerInnen persönlich in Heidelberg begrüßen zu können, planen aber auch eine virtuelle Möglichkeit der Teilnahme ein. Deshalb freuen wir uns nicht nur über die Einsendung von Zusammenfassungen von persönlich vor Ort zu haltenden Vorträgen, sondern auch von solchen, die während der Konferenz online nach Heidelberg übertragen werden sollen.

Das Thema der Konferenz ist „Archive, Ethik und die Gesellschaft“. Besonders willkommen sind Vorträge in den folgenden Bereichen:

  • Zugang zu Archiven: Welche ethischen Fragen haben Einfluss auf die Gewährung des Zugangs zu Archiven? Wie können Archivare diese verwalten? Wie verändern sich diese Fragen in der digitalen Umgebung?
  • Archive und sensible sowie persönliche Informationen: Was sind ethische Ansätze im Umgang mit Archiven und Aufzeichnungen, die sensible oder persönliche Informationen enthalten?
  • Big Data und KI: Welche neuen ethischen Verpflichtungen haben die Archivare in der Welt der Big Data und KI? Welche Fähigkeiten benötigen sie, um diese zu verwalten?
  • UrheberInnen, SammlerInnen und Gemeinschaften: Wie können Archivare und Archivarinnen potenziell widersprüchliche Interessen von ArbeitgeberInnen, UrheberInnen und der Gesellschaft ausgleichen? Welche Rolle spielt die Ethik in Fragen wie Vielfalt und Inklusivität beim Sammeln und bei der Vermittlung?

Wir begrüßen insbesondere Vorträge, die sich mit diesen Themen im Rahmen einer Universität oder eines Forschungsinstituts befassen.

Die Vorträge sollten 20 Minuten dauern und mehr analytisch als lediglich beschreibend sein. Die Konferenz wird in englischer Sprache abgehalten. DolmetscherInnen stehen nicht zur Verfügung. Eine individuelle Sitzung könnte bei entsprechendem Interesse auf Deutsch abgehalten werden.

Bitte benutzen Sie dieses Google-Formular, um Ihre Zusammenfassung und ergänzende Informationen einzureichen: https://forms.gle/o4ViCDsnDqs2Q8Db7. Weil die Zusammenfassungen anonym begutachtet werden, bitten wir Sie auch, uns eine anonymisierte Version Ihrer Zusammenfassung zu schicken, indem Sie alle Hinweise auf Ihre Institution, Ihren Namen oder Ihre Ko-AutorInnen entfernen.

Die Einreichungsfrist endet am 18. Januar 2021. Die AutorInnen werden bis zum 8. März 2021 benachrichtigt, ob ihr Vorschlag angenommen wurde.

Bitte denken Sie bei der Einreichung daran, dass Sie möglicherweise 2 Wochen vor der Konferenz gebeten werden, eine Aufzeichnung Ihres Vortrags einzureichen.

Bitte beachten Sie, dass die Anmelde-, Reise- und Unterbringungskosten der ReferentInnen nicht übernommen werden. Die Registrierungskosten werden für alle TeilnehmerInnen so niedrig wie möglich gehalten.

Hier finden Sie die offizielle Ausschreibung Call for Papers: “Archive, Ethik und die Gesellschaft” als PDF-Datei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.