Workshop des Landesverbandes Sachsen im VdA „Bestandserhaltung analoger Fotos“

Allgemein, Bildungsarbeit

Termin: 13. April 2016, 10 Uhr bis 16 Uhr
Ort: Archivzentrum Hubertusburg, Gebäude 71-79, 04779 Wermsdorf

Seit über 175 Jahren entstehen Fotos. Heute ist die oft umfangreich vorhandene fotografische Überlieferung für viele Archive Schatz und Problem zugleich. In dem Workshop wird es neben einem Überblick zu fotografischen Verfahren und deren Identifizierung auch eine kurze Einführung in die Technik der Fotografie geben. Außerdem werden Aspekte der Lagerung fotografischer Materialien angesprochen.

Programm:
10.00 – 10.15 Uhr: Begrüßung, Vorstellung
10.15 – 11.15 Uhr: Geschichte und Technik analoger Fotografien
11.30 – 12.30 Uhr: Fotografische Verfahren – Identifizierung Teil 1
12.30 – 13.30 Uhr: Mittagspause
13.30 – 14.20 Uhr: Fotografische Verfahren – Identifizierung Teil 2
14.30 – 15.30 Uhr: Anforderungen an die Lagerung fotografischer Materialien
15.30 – 16.00 Uhr: Ergebnisse und Abschlussdiskussion

Referentinnen:
Regine Bartholdt
Barbara Kunze
Ulrike Müller

Zielgruppe:
Archivarinnen und Archivare, die für fotografische Überlieferung zuständig sind und sich Grundlagenwissen zu ihrer Bestandserhaltung aneignen möchten.
Teilnahmevoraussetzungen: Mitgliedschaft im VdA.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen und eine/n Vertreter/in pro Archiv begrenzt (Sächsisches Staatsarchiv: pro Abteilung). Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt; eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.
Verbindliche Anmeldung bis zum 31. März 2016 bitte an folgende E-Mail-Adresse:
thekla.kluttig@sta.smi.sachsen.de (unter Nennung von Name, Vorname, Archiv und VdA-Mitgliedsnummer).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.