Presseschau zum Prozessauftakt in Köln

Allgemein

Vor neun Jahren stürzte das Kölner Stadtarchiv ein. Zwei Menschen starben, viele Archivalien wurden zerstört oder schwer beschädigt, der weitere Sachschaden war enorm. Am 17. Januar 2018 begann nun der Prozess zur Klärung der Schuldfrage vor dem Kölner Landgericht.

Vor dem Landgericht Köln wird nun verhandelt, wer die Schuld am Einsturz des Kölner Stadtarchivs trägt. Foto: Frank Domahs

Das Medieninteresse an diesem Thema ist nach wie vor immens. Alle größeren Medienanstalten berichten, teilweise sehr ausführlich. Einen Überblick darüber bietet die folgende Presseschau (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Videobeiträge

In den Tagesthemen (ARD) wurde ein ausführlicher Bericht zum Thema gesendet, ebenso in den Heute Nachrichten (ZDF). Weitere Videobeiträge gab es bei MDR aktuell und WDR aktuell – der WDR bietet darüber hinaus ein gut aufbereitetes, umfangreiches Multimedia-Dossier zum Thema mit dem Titel Der Krater von Köln.

Hörfunk

Der Deutschlandfunk widmet dem Thema eine fast 20-minütige Hintergrundsendung mit dem Titel Neun Jahre danach – Der Einsturz des Kölner Stadtarchivs vor Gericht. Beim WDR 5 Morgenecho wurde ein Interview mit Dr. Bettina Schmidt-Czaia, der damaligen und heutigen Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln, gesendet. Diese kam auch in einem Beitrag von BR 2 zu Wort.

Print / Online

So gut wie alle Tages- und Wochenzeitungen sowie die meisten Online-Medien berichteten. Hier eine kleine Auswahl:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.