Bericht von der ICA Jahreskonferenz in Jaunde – Teil 2

Aktuelles, Allgemein

Ein Gastbeitrag von Dr. Bettina Joergens

David Fricker, der Präsident des ICA, betonte in der feierlichen Abschlussveranstaltung der Jahreskonferenz des ICA erneut, dass dies eine historische Konferenz war, da sie erstmals in Afrika stattfand.

VertreterInnen des Kameruner Archivverbandes zusammen mit Mitgliedern der SPA. Foto: Dr. Bettina Joergens

Die Bedeutung dieser Versammlung von Archivarinnen und Archivaren aus der ganzen Welt für die Kameruner KollegInnen, die Kameruner Regierung sowie für alle afrikanischen VertreterInnen von Archiv Institutionen wurde nicht zuletzt durch die Präsenz von Regierungsmitgliedern bei der Eröffnung, bei dem aufwändig und mit zahlreichen künstlerischen Einlagen gestalteten Galadinner sowie bei der Abschlusszeremonie unterstrichen. Und offenbar ‎machte Anwesenheit von etwa 400 ArchivarInnen einen so positiven Eindruck insbesondere auf die zahlreichen jungen KonferenzhelferInnen, dass einige angeblich nun den Wunsch haben, ArchivarIn zu werden.

Enthusiasmus und Ehrgeiz strahlten auch die jungen KollegInnen des eben in diesem Jahr neu‎ gegründeten Kameruner Archivverbandes aus. Nachdem der lange vorbereitete Workshop der Section of Professional Associations aufgrund mangelhafter Konferenzorganisation nicht stattfand, arrangierten wir ein Treffen mit VetreterInnen des Kameruner Archivverbandes „Association Camerounaise des Archivistes“ und besprachen, wie wir die junge Organisation unterstützen und wie SPA mit den Kameruner KollegInnen zusammenarbeiten kann.

Konstruktive Gespräche auf der Jahreskonferenz des ICA in Jaunde. Foto: Dr. Bettina Joergens

Diskutiert wurde ‎beispielsweise, ob Partnerschaften gebildet werden sollten, um eine bilateraler Zusammenarbeit strukturell zu etablieren. Selbstverständlich wird das Steering Committee des SPA die KamerunerInnen mit Informationen und dem Newsletter versorgen.

Was sie aber ganz besonders benötigen ist – neben Räumen und einer verlässlichen Internetverbindung – Fachliteratur auf Englisch und Französisch.

Übrigens: Hier geht es zur Website der „Association Camerounaise des Archivistes“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.