Tag des offenen Denkmals am 8. September 2019: Aufruf zur Beteiligung

Aktuelles, Allgemein, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungstipps

Ein Gastbeitrag von Christina Wolf

Seit 1993 findet jeweils am zweiten Sonntag im September bundesweit der Tag des offenen Denkmals statt. Koordiniert von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, hat sich der Aktionstag in den letzten 25 Jahren zur einer großen und bedeutenden Kulturveranstaltung Deutschlands entwickelt.

Viele Denkmale, die ansonsten nicht öffentlich zugänglich sind, öffnen an diesem Tag ihre Türen für Interessierte. Damit sollen Aufmerksamkeit und Interesse für das kulturelle Erbe des Landes geweckt werden. Und wirklich nutzen inzwischen Millionen von Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen von Denkmälern und Veranstaltungsorten zu werfen und sich mit der Bewahrung des Kulturerbes auf vielfältigen Ebenen auseinander zu setzen. Die öffentliche und mediale Resonanz ist bundesweit überwältigend.

Seit jeher beteiligen sich auch Archive am Tag des offenen Denkmals – und was läge auch näher? Sie erhalten das kulturelle Erbe, verwahren Schriftgut zu Denkmälern und sind nicht zuletzt selbst teilweise in denkmalgeschützten Gebäuden untergebracht. Eine Brücke zum Thema „Denkmal“ lässt sich auf viele Weisen schlagen! Dennoch sind Archive im Rahmen des Tags des offenen Denkmals in der öffentlichen Darstellung und Wahrnehmung bisher nur wenig präsent. Vor diesem Hintergrund möchte der Gesamtvorstand des VdA – Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. – an dieser Stelle Archive gezielt auf den jährlichen Aktionstag hinweisen und eine Beteiligung anregen.

Mit dem TAG DER ARCHIVE, der alle zwei Jahre im März stattfindet, besteht seit 2001 bereits ein Aktionstag, mit dem das Bewusstsein für unsere Einrichtungen gestärkt werden soll. Diese Veranstaltung wurde vom VdA initiiert und wird seit Beginn von den Gremien und der Geschäftsstelle unterstützt und begleitet. Der nächste TAG DER ARCHIVE findet am 7. und 8. März 2020 statt. Das Motto wurde von der Mitgliedschaft des VdA ausgewählt – es lautet „Kommunikation. Von der Depesche bis zum Tweet“.

Je nach Kapazitäten und Profil Ihres Archivs bietet sich vielleicht auch für Sie neben dem TAG DER ARCHIVE eine Teilnahme als Veranstalter beim Tag des offenen Denkmals an. Oder es gibt in Ihrer Stadt oder Region auch andere große „Events“, wie zum Beispiel Museumsnächte, bei denen sich eine Beteiligung für Sie lohnt. Da der Tag der Archive nur alle zwei Jahre stattfindet, könnten diese regionalen Angebote oder der Tag des offenen Denkmals beispielsweise auch als Ergänzung für die Jahre ohne TAG DER ARCHIVEvon Ihnen genutzt werden. Wie Erfahrungen verschiedener Archive zeigen, die sich bereits am Tag des offenen Denkmals beteiligt haben, ist der Aktionstag stets außerordentlich gut besucht und stellt eine ideale Gelegenheit dar, das eigene Haus einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen.

Der nächste Tag des offenen Denkmals findet am Sonntag, 8. September 2019 statt. Das Leitmotiv für dieses Jahr lautet: „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“.

Wenn auch Sie den diesjährigen Tag des offenen Denkmals nutzen wollen, um Ihr Archiv und Archivarbeit bekannt zu machen, melden Sie sich hier bis zum 31. Mai 2019 an, um im offiziellen Programm zu erscheinen.

Nutzen auch Sie die Gelegenheit, auf Archive aufmerksam zu machen und nehmen Sie am Tag des offenen Denkmals teil!


Weitere Informationen und Quellen:
https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/
https://www.denkmalschutz.de/denkmale-erleben/tag-des-offenen-denkmals.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Tag_des_offenen_Denkmals
https://www.tagderarchive.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.